Newsarchiv der Abteilung

Ältere Neuigkeiten, Berichte, Mitteilungen und Hintergründe aus der Abteilung Soziales und Gesundheit.

Nachhaltigkeit in der Migrationsgovernance: Die Rolle der "Mindeststandards zum Schutz geflüchteter Menschen in Gemeinschaftsunterkünften"

Ringvorlesung der Abteilung Soziales und Gesundheit

Sommersemester 2024 | 10:00-11:30 Uhr I| Online

Abstract

Dieser Vortrag analysiert die Etablierung lokaler Schutzstandards in der Unterbringung von geflüchteten Menschen und den aktuellen Stand der Umsetzung der “Mindeststandards zum Schutz von geflüchteten Menschen in Flüchtlingsunterkünften” (UNICEF/BMFSFJ 2020). Die Mindeststandards wurden 2016 vom Kinderhilfswerk der Vereinten Nationen (UNICEF) Deutschland, dem Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) und insgesamt 30 Nichtregierungsorganisationen aus dem Bereich der Flüchtlingshilfe, initiiert und seitdem regelmäßig erweitert und angepasst. Dennoch sind die Mindestschutzstandards bis heute zumeist ein freiwilliger normativer Rahmen aufgrund fehlender gesetzlich verbindlicher und einheitlicher Standards in der Unterbringung von geflüchteten Menschen in Deutschland mit negativen Folgen, insbesondere für vulnerable Gruppen.

Für den Zeitraum 2017-2023 erforschte das Team die kommunale Flüchtlingshilfe anhand qualitativer Organisations- und Verwaltungsfallstudien. Der Vortrag gibt theoretische und methodische Einblicke in den Forschungsprozess und identifiziert Handlungsbedarfe und konkrete Handlungsempfehlungen.


Dr. Isabelle Kunze

Koordination der Abteilung Soziales und Gesundheit

Sie haben Fragen zu der Abteilung oder wünschen weitere Informationen? Bitte sprechen Sie uns an.

Dr. Silke Vagt-Keßler

Koordination der Abteilung Soziales und Gesundheit

Derzeit nicht erreichbar.